Haan, 23.04.2018

Zum fünften am fünften — Offene Türen beim Technischen Hilfswerk Haan

Am Samstag, dem 5. Mai 2018, empfängt der Haaner Ortsverband der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk zum fünften Mal die Bevölkerung beim Tag der Offenen Tür.

Seit der Sicherung des Haaner Karnevalszuges und ihrem Einsatz in der Flüchtlingsbetreuung in Haan und Mettmann ist das Technische Hilfswerk den Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr ganz unbekannt. Trotzdem fragen Bürgerinnen und Bürger immer wieder nach Aufgaben, Ausstattung und Organisation des THW.

Beim fünften Tag der Offenen Tür geben die Angehörigen des Technischen Hilfswerks Haan daher wieder Einblicke in die Tätigkeit und Technik der Katastrophenschutzeinheit. Dabei sind nicht nur die Fahrzeuge und die auf ihnen verstauten Geräten für Rettungsaufgaben und technische Hilfeleistungen zu besichtigen. Helferinnen und Helfern stehen für Gespräche bereit, geben Informationen und begeistern ihre Gäste gerne für die Mitarbeit im Technischen Hilfswerk. Kleine Besucher dürfen mit großen und kleinen blauen Autos (mit)fahren, sich schminken lassen und dem „heißen Draht“ cool die ruhige Hand zeigen. Verbrauchte Energie können die Gäste mit Kaffee und zahlreichen Kuchen, Waffeln oder Gegrilltem ersetzen.

Ab 12.00 Uhr können Bürgerinnen und Bürger die THW-Kräfte in der Leichtmetallstraße 6 in Haan-Gruiten besuchen. Geschlossen werden die THW-Tore erfahrungsgemäß frühestens in den späten Abendstunden; ein festes Ende der Veranstaltung ist jedenfalls nicht geplant.

Das Haaner Technische Hilfswerk ist die lokale Organisationseinheit der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Mit seinen zwei Bergungsgruppen, der Fachgruppe Beleuchtung und der Führungseinheit Zugtrupp gehört es zwar zu den kleinen Einheiten innerhalb des THW. Gleichwohl ist der Ortsverband einer der aktivsten und einsatzerfahrensten im THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen: So lagen die über 30 aktiven Helferinnen und Helfer in Stab und Technischem Zug etwa im Jahr 2015 mit mehr als 5.000 Stunden weit vorn in der Einsatzstatistik des THW in Nordrhein-Westfalen. Das THW Haan zeichnet sich zudem durch eine hohe Anzahl an qualifizierten Atemschutzgeräteträgern und Motorsägebedienern aus. In der Jugendgruppe werden derzeit rund 20 Jungen und Mädchen an das Technische Hilfswerk herangeführt.

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums, zu über 95 Prozent getragen von ca. 80.000 freiwillig tätigen, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Ihre Aufgabe besteht in der technischen Hilfeleistung bei Katastrophen, Unglücksfällen größeren Ausmaßes und öffentlichen Notständen. Konkret bedeutet dies die Rettung von Menschenleben und erheblichen Sachwerten wie etwa der Kulturgüter aus dem Kölner Stadtarchiv 2009, die Hilfe bei Überflutungen wie an der Elbe 2013 oder am Niederrhein 2016 oder die Beseitigung von Sturmschäden etwa nach „Kyrill“, „Ela“ oder „Frederike“.

Ansprechpartner für die Presse ist Helmut Wenzel (Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit / THW-Ortsverband Haan).


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.