17.11.2019

Mitgegangen: THW Haan beim Gruitener Martinszug

Haan, 11. November 2019. Wie in jedem Jahr begleiteten und sicherten die im Haaner Ortsteil Gruiten ansässigen Hilfsorganisationen, unter ihnen das Technische Hilfswerk, den traditionellen Martinszug.

Angehörige des Deutschen Roten Kreuzes, des Gruitener Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr Haan und des Haaner Ortsverbandes des Technischen Hilfswerks zogen, mit Fackeln ausgerüstet, zusammen mit Kindern und Eltern von der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Prälat-Marschall-Straße über den Heinhauser Weg durch das historische Gruiten-Dorf zurück zur Grundschule. Dort wurde den Kindern die Geschichte St. Martins anschaulich durch Laiendarsteller erzählt. Auf dem Höhepunkt des Vortrags teilte St. Martin seinen Mantel mit einem Bettler.

Trotz einsetzendem Regen war der Martinszug auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht. DRK, Feuerwehr und Technisches Hilfswerks begleiteten den Zug nicht nur mit Fackeln, sondern sicherten die Teilnehmer des Martinszuges auch entlang der Zugstrecke an Verkehrskreuzungen und Zufahrten ab. Im Anschluss an den Martinszug trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der beteiligten Hilfsorganisationen zum traditionellen gemeinsamen Essen; in diesem Jahr wurde beim Gruitener Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Haan serviert.

Das Technische Hilfswerk Haan nahm mit 20 aktiven Helferinnen und Helfern sowie 10 Jugendlichen der THW-Jugendgruppe am Martinszug teil. Die Absicherung des Umzugs erfolgte mit drei Fahrzeugen.

Text: Matthias Mauermann und Helmut Wenzel (THW Haan)
Fotografie: Helmut Wenzel (Archivbilder)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.